Zurück

Xuan Wang

* 1979

Xuan Wang


In seinen zarten, rätselhaften Gemälden greift Xuan Wang mit großer Leichtigkeit auf die chinesische und die europäische Kunstgeschichte zurück. Vertraute Motive und Bildgattungen beider Kulturen verknüpft und verwebt er miteinander. Fragmente von Portraits, Stilleben und Genreszenen der europäischen Kunstgeschichte sind mit großer Raffinesse neben, vor und hinter Teilen traditioneller chinesischer Darstellungen in einer bühnenartigen Bildordnung platziert. Damit greift Xuan Wang die zentrale Rolle der Bühnenkunst auf, die in der chinesischen und der europäischen Tradition einen hohen Stellenwert haben. Die Übereinanderlagerungen der Bildelemente sind wie eine Suche nach den Schichten, die unter der Oberfläche liegen, oder lauern. Diese Suche wird vom Auge des Betrachters verfolgt und schwankt zwischen Antworten und neuen Fragen.

In einer Zeit wirtschaftlicher Vernetzung gewinnt der kulturelle und gesellschaftliche Austausch zwischen Europa und dem Reich der Mitte stetig an Bedeutung, und wird in den Gemälden Xuan Wangs verknüpft: es werden Brücken geschlagen, die den Betrachter zur aktiven Teilnahme am kulturellen Dialog herausfordern.

 

Xuan Wang für Junge Sammler

wang_xuan_ot_2013_au
Xuan Wang, Ohne Titel

1. ohne Titel, 2018
Acryl, Pigment, Bleistift auf Papier
Rahmengröße 50 x 40 cm
Blattgröße 50 x 40 cm
2018-GG