Zurück

SYNERGIEN
Martina Geist im Dialog mit
Bettina Bürkle und
Herbert Zangs

24. Mai bis 11. Juli 2020

Eröffnungstag:
Sonntag, 24. Mai, 10 - 20 Uhr

Die Holztafeln und Holzschnitte von Martina Geist werden ganz von Hand gefertigt. Die manuelle Technik verleiht den lebendigen Flächen Wärme und Offenheit. Inhaltlich sind die Arbeiten von bestechender Unmittelbarkeit. Die Darstellung von Alltagsgegenständen, von Früchten, Zweigen, Tassen oder Stühlen ist erfüllt von dem Blick auf das Große im Kleinen und lässt im Kleinen das Universum erahnen. Die sich auflösende Perspektive bringt Spannung in die Fläche, die sicher geführten Linien werden zu visuellen Wegweisern. 

Bettina Bürkles farbige, vom Betrachter veränderbare Schiebeobjekte sind reduziert auf essenzielle Mittel künstlerischer Gestaltung: Farbe, Raum und Licht. Durch unterschiedliche Anordnungen von diaphanen Farbscheiben entstehen überraschende Farbmischungen, die den formal strengen Objekten spielerische Leichtigkeit verleihen.

Herbert Zangs (1924-2003) war ein experimentierfreudiger Rebell. Für seine Collagen, Reliefs und Objekte aus alltäglichen Materialien, die er monochrom fasste, prägte er den Begriff „Verweißungen“. Zangs‘ ungebremste Freude an verschiedenen Effekten steht in spannendem Kontrast zu der Strenge seiner Darstellungen.



Einen Besuch in der Galerie außerhalb der Öffnungszeiten machen wir sehr gerne möglich, bitte sprechen Sie uns an.

Bitte beachten Sie auch unsere erweiterten Öffnungszeiten am Mittwoch, mit Martina Geist:
Dienstag 13 - 18 Uhr
Mittwoch 13 - 20 Uhr (18 bis 20 Uhr mit Martina Geist)
Donnerstag 13 - 18 Uhr
Freitag 13 - 18 Uhr
Samstag 10 - 14 Uhr

Synergien