Zurück

COME BACK STUTTGART
Sonderausstellung
kuratiert von Hergen Wöbken

15. April bis 12. Juni 2021

Aktuelles, weitere Informationen und Fotos unter
https://comeback.galerie-valentien.de

Erik Andersen
Wolfgang Flad
Vanessa Henn
Katharina Hinsberg
Judith Hopf
Mathias Hornung
Annette Kelm
Isabel Kerkermeier
Kathrin Landa
Hartmut Landauer
Miriam Lenk
Cesy Leonard
Matthias Megyeri
Jost Münster
Nadja Schöllhammer
Klaus Weber

 

 

Die Ausstellung COME BACK STUTTGART bringt Künstlerinnen und Künstler zusammen, deren Gemeinsamkeit die  Herkunft aus Stuttgart oder Baden-Württemberg ist, sowie der Umstand, dass sie ihrer „Heimat“ früher oder später den Rücken gekehrt und ihre künstlerischen Karrieren an anderen Orten aufgebaut haben.

Einige sind irgendwann wieder zurückgekehrt, während andere jede Bezugnahme auf ihre Herkunft vermeiden. Ganz entkommen kann seiner Herkunft jedoch wohl kaum jemand. Sie begegnet den Künstlern zum Beispiel im Klischee vom fleißigen, geizigen, zielstrebigen, erfinderischen oder störrischen Schwaben, als positives oder negatives Vorurteil. Welche Rolle der schwäbische Hintergrund für die Haltung und das Selbstverständnis der Künstler spielt, auf welche Weise die Herkunft in die künstlerische Produktion einfließt, soll hier zur Diskussion gestellt werden.

Die gezeigten Arbeiten reichen von Malerei und Skulptur über Fotografie zu Konzept- und Performancekunst. Die formale und inhaltliche Diversität der Exponate macht deutlich, dass es in diesem Ausstellungs- und Forschungsprojekt nicht darum geht, etwas singulär Verbindendes zu finden, sondern vielmehr darum, der Komplexität des Themas „Herkunft“ Raum zu geben. Neben der analogen Präsentation in der Galerie, eröffnen Interviews und Gespräche mit den Künstlern und Künstlerinnen vielfältige Perspektiven auf die Heimat.

Come Back
Come Back

1. Ausstellungsansicht