Zurück

ART ALARM 2015

Weiter als nah dran
Anna Ingerfurth

Samstag, 26. September 2015
Sonntag, 27. September 2015

Öffnungszeiten
Samstag 11 - 20 Uhr
Sonntag 11 - 18 Uhr

In Gruppenausstellungen, auf Messen, im öffentlichen Raum – der Name Anna Ingerfurth taucht überall auf. Die Galerie Valentien zeigt nun in der ersten großen Einzelausstellung ein umfassendes Spektrum der neuesten Arbeiten.


Ihre oft kleinformatigen Bilder sind figürlich, aber nicht realistisch. Vereinzelte Menschen in neutraler Kleidung bewegen sich mal in Architekturlandschaften mal in Fantasieräumen. Spielerisch lässt Anna Ingerfurth ihre Darstellungen zwischen Raum und Fläche wandeln. Farbe setzt sie gekonnt und lebensfroh ein, oft als Kontrast zu der Stille der Darstellung.


Anna Ingerfurths Bilder sind geprägt von leisem Humor, leichter Philosophie und freilassender Aussage, die tief oder leicht ausfallen kann. Sie spielt in ihren Darstellungen mit dem nicht zuordenbaren Wechsel zwischen Fläche und Raum. Kurz: ein bisschen Escher, ein bisschen Vazarely und ein großes Stück sie selbst.

ingerfurth_anna_schliesslich_haben_wir_es_beide_eilig_2015