Zurück

Andreas Grunert
Schattengießen

Eröffnung: Montag, 9, September, 19.30h
Es spricht Prof. Dr. Nils Büttner,
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Ausstellungsdauer: Dienstag, 10. September
– Samstag, 2. November 2013

Di.–Fr. 10–13 Uhr, 14–18 Uhr
Sa. 10–13 Uhr
Gellertstraße 6

Wir stellen Arbeiten auf Leinwand und Papier von Andreas Grunert aus drei Jahrzehnten aus. An den gezeigten Arbeiten kann man die stete, sich selbst immer treu bleibende Entwicklung des Künstlers erkennen, den Dr. Eva-Marina Froitzheim (Kuratorin Kunstmuseum Stuttgart) als „poetischen Realisten" bezeichnet.

In den Darstellungen von Andreas Grunert fließen zarte Figuren und Gegenstände aus flächigen Bildgründen heraus und in diese hinein wie Geister realer Erscheinungen. Was im Bild mit den Gestalten geschieht, die traumwandlerisch haltlos schweben oder aus dem Nichts ins Bild schreiten, bleibt rätselhaft. Der Künstler schöpft aus seiner Intuition und tieferen Bewusstseinsebenen, dennoch sind alle Bildelemente stets so präzise gesetzt, dass sie ein fragiles, fein ausbalanciertes Gleichgewicht halten. Die Arbeiten bieten Anknüpfungspunkte an selbst Erlebtes oder Erträumtes. Unaufdringlich und leise regen sie zur Selbstreflexion an. Erraten und erschließen lassen sie sich nicht.

faltblatt_andreas_grunert_th

Faltblatt PDF zur Ansicht

andreas_grunert_wanderer
andreas_grunert_schattengießen

1. Andreas Grunert, Schattengießen, 2012
Tusche auf Papier
66 x 96 cm