Zurück

Gert Wiedmaier
Aus der Reihe „scheinbar beiläufige Anmerkungen“ No. 18, 2019

Aquarell,Wachs, Gouache, Lack, auf MDF Tafel
32,5 cm x 24,5 cm x 3,5 cm

Wie durch einen dichten Nebel erscheint das Gesicht eines Mädchens auf dem Bild aus Gert Wiedmaiers Reihe „scheinbar beiläufige Anmerkungen“ verschwommen, fast körperlos.

Durch zahlreiche Wachs-Schichten von uns getrennt, ist die dargestellte Person eher zu erahnen, als zu erkennen. Obschon das Bild kein Portrait sein will, vermittelt es den Eindruck zärtlicher Intimität; gleichzeitig verleiht die empfindliche Wachsoberfläche dem anonymen Bildnis eine Aura der Verletzlichkeit.

In ihrer Abgeschlossenheit, von einer melancholischen Stille umfangen, bleibt die junge Frau für immer entrückt.

Gert Wiedmaier