Zurück

Weiter als nah dran
Anna Ingerfurth

Eröffnung:
Montag, 14. September 2015, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer:
Dienstag, 15. Sept. - Samstag, 7. Nov. 2015

Öffnungszeiten:
Di-Fr 13-18 Uhr
Sa 10-14 Uhr

Realität und (Un)Wirklichkeit – Es sind die großen Themen, die die Stuttgarter Künstlerin Anna Ingerfurth in ihren oftmals kleinformatigen Bildern anspricht. In der Einzelausstellung „Weiter als nah dran“ präsentiert die Galerie Valentien, Gellertstr. 6, Stuttgart vom 15. September bis 7. November 2015 ein umfassendes Spektrum der neuesten Arbeiten. Zur Ausstellung erscheint ein schön gestalteter Katalog.

Seit 2013 wird Anna Ingerfurth von der Galerie Valentien vertreten. Die aktuelle Ausstellung ist ein weiterer Höhepunkt dieser Zusammenarbeit.

Die Wagenhallen-Künstlerin schafft Bildwelten, die zum Eintauchen, Genießen und Nachdenken einladen. Ihre Bilder sind einerseits realistisch mit kleinen, neutralen Figuren bevölkert, diese stehen aber mal auf Farbflächen, mal im Raum, der dann abstützt – real und doch surreal. Der Ausstellungstitel „Weiter als nah dran“, benannt  nach einem Werk der Künstlerin, macht es deutlich: Anna Ingerfurth lädt die Betrachter ein, motivische Konstellationen zu entschlüsseln und an ihnen teilzuhaben: aus der Nähe, um jedes Detail im Kleinen zu erkennen; und mit der gebotenen Distanz, um das große Ganze nicht aus dem Blick zu verlieren.

Was dabei entdeckt wird, sind Szenen, die entrückt wirken und irreale Räume; und doch gelingt es Anna Ingerfurth in ihren Bildern die Sicht der Dinge zurechtzurücken.

Dr. Ralf Christofori fasst es im Katalog zur Ausstellung treffend zusammen: „Anna Ingerfurths kleinformatige Tableaus sind ein Fest für Ästheten, Soziologen, Psychologen und andere Traum- oder Raumdeuter. Entscheidend aber ist, dass hier eine Künstlerin die Oberhand behält, ohne die Deutungshoheit für sich zu beanspruchen.“

Neben zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland hat die Akademieabsolventin aus Stuttgart bereits mehrere Auftragsarbeiten im Öffentlichen Raum geschaffen.

 

 

Link zur Ausstellungseinladung

Link zum Katalogbeitrag von Dr. Ralf Christofori

 

ingerfurth_anna_schliesslich_haben_wir_es_beide_eilig_2015
ingerfurth_anna_tendenzen_und_prognosen_2015

1. Anna Ingerfurth (*1969)
Tendenzen und Prognosen, 2015
25 x 29 x 4 cm
Acryl auf MDF